Aston Martin, Honda, Porsche, Toyota

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2014 veröffentlicht: 27.03.2014

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Aston Martin, Honda CR-V 2.2 Diesel, Porsche 911 GT3, Toyota Priius, Yamaha, Yokohama BluEarth AE-01 und VW Caddy.

  • Aston Martin: Gaspedalhebel könnte brechen; 75 % aller seit 2007 gefertigten Fahrzeuge – 18.000 Stück. (APA)
  • Honda CR-V 2.2 Diesel: Einbau falscher Bremsscheiben vorne könnte zu verkürzter Haltbarkeit führen; Modell 2013; 324 Stück in Österreich. (Honda)
  • Porsche 911 GT3: Brandgefahr – vorerst unbekannte Ursache; Baujahr 2014; 785 Fahrzeuge. (APA)
  • Toyota Prius: Überlastung der Elektronik könnte zu Leistungsabfall führen; 2009 bis 2013; 1,9 Millionen (Österreich 1600) Fahrzeuge. (APA)
  • Yamaha: Wärmeentwicklung des Scheinwerfers könnte zu Beschädigung des Steckers führen; YZF-R1 und XT 1200Z 2008 bis 2014; 26.000 Zweiräder. (ÖAMTC)
  • Yokohama BluEarth AE-01: Rissbildungen an der Seitenwand des Reifens; Dimensionen 185/65R14 86T bzw 86H, 185/65R15 88T bzw. 88H, 12/2011 bis 12/2012. (Yokohama)
  • VW Caddy: defekte Halterung des Gasdruckstoßdämpfers für die Heckklappe; Modelle seit 2003; 590.000 (in Österreich 20.000) Stück. (APA)

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo