Audi, Fiat, Ford, Honda, Opel und Toyota

Kfz-Rückrufaktionen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Audi, Fiat, Ford, Honda, Opel und Toyota.

  • Audi mit 3.0-l-TFSI-Motor: Undichtheiten im Einspritzsystem; 2011 bis 2013; 150 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)
  • Fiat Chrysler: defekte Benzinpumpe könnte den Motor stoppen; Dodge Durango 2012 bis 2013 und Jeep Grand Cherokee 2011; 470.000 Fahrzeuge. (dpa)
  • Ford mit TDCi-Dieselmotor: Ausfall des Einspritzventils kann zum Abschalten des Motors führen; 9/2014 bis 1/2015; 800 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)
  • Honda: erhöhter Innendruck im Inflator des Beifahrer-Airbags; CR-V, Civic, Accord, Stream und Jazz 2003 bis 2004; 1.600 Fahrzeuge in Österreich. (Honda)
  • Opel Corsa D: mangelhafte Achsschenkel könnten brechen; Modelljahr 2014; 480 Fahrzeuge in Österreich. (autobild)
  • Toyota mit 1,4-D-4D-Dieselmotor: Ansammlung von Motoröl im Ladeluftkühler; 4/2008 bis 11/2014; 6.100 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)
KONSUMENT-Probe-Abo