Aufgespießt

Konsument 2/2000

Seite 1 von 1

Konsument 2/2000 veröffentlicht: 01.02.2000

Inhalt

Original Waldviertler Joghurt

Bei unserem Joghurttest (siehe „Konsument“ 1/2000), zählte es zu den sehr guten Produkten. Bis das „Original Waldviertler“ Joghurt beim Konsumenten auf dem Tisch landet, hat es bereits eine längere Reise hinter sich : Produziert wird es nämlich von der Niederösterreichischen Molkerei in Baden bei Wien, und nicht in der Region Waldviertel. Das sorgte bei unserem Testeinkauf für Verwirrung, schien doch auf dem Joghurtbecher als Hersteller beziehungsweise Vertreiber die Molkerei Krems-Zwettl auf. Doch dort wird schon seit geraumer Zeit kein Joghurt mehr produziert. „Ein Regionalprojekt ist nicht zu Stande gekommen,“ heißt es von Seiten der NÖM AG. Eine entsprechende Änderung auf der Packungsaufschrift wurde bereits veranlasst.

Mikrozensus:
Auskunftspflicht

Vierteljährlich ziehen die Interviewer des Österreichischen Statistischen Zentralamtes los, um Daten für den Mikrozensus zu erheben. Für das Mikrozensus-Grundprogramm werden unter anderem demografische Daten oder Daten zum Wohnungswesen eingeholt. Parallel werden Sondererhebungen (etwa zum Gesundheitszustand) durchgeführt. Wer für die Stichprobe ausgewählt wurde, ist beim Grundprogramm auskunftspflichtig, die Fragen für die Sondererhebungen sind auf freiwilliger Basis zu beantworten. Vorsicht: Wer Auskünfte zum Grundprogramm verweigert, kann angezeigt werden, ein Verwaltungsstrafverfahren droht.

Miese Geschäftemacherei

Mit der Angst, zu kurz zu kommen, wird versucht, Geschäfte zu machen. Ein besonders übles „Anbot“ kursiert derzeit im Internet: „Sie arbeiten und bemerken, dass es Ihrem Nachbarn, einem Bekannten oder Ausländer, der im Sozialstaat Österreich lebt, ohne zu arbeiten, finanziell besser geht als Ihnen...“. Jeder könne locker 15.000 bis 25.000 Schilling monatlich vom Staat einheimsen, heißt es weiter. Für das Know-how ist natürlich zu bezahlen. Über die tiefen Töne kombiniert mit unverfrorener Falschmeldung kann man sich nur wundern.

Autokosten: häufig beanstandet 

Wie zufrieden sie mit ihrem Auto sind, wollte die deutsche Zeitschrift Test von ihren Lesern wissen. Resultat: Überdurchschnittlich gute Eigenschaften werden vor allem den Modellen Corolla und Carina von Toyota zugeschrieben. Bestnoten gab es für Zuverlässigkeit, Startverhalten und in der Gesamtzufriedenheit. Beide Modelle kassierten jedoch Tiefstnoten wegen ihres niedrigen Wiederverkaufswertes. Während der letzten Jahre haben auch europäische Autobauer ihre Fertigungsqualität verbessert. Technische Probleme rücken eher in den Hintergrund. Den Lesern geht es bei Mängelrügen inzwischen häufiger um die Kosten (Wiederverkaufswert, Einstufung bei Versicherung und Steuergruppe).

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI