Autokosten

Nicht aufs Auto verzichten

Seite 1 von 1

Konsument 11/2006 veröffentlicht: 18.10.2006

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 8/2006.

Fahrzeiten im Vergleich: Mit den Öffis rund eine Stunde, mit dem Auto 12 Minuten

Ich wohne am nordöstlichen Stadtrand von Graz und musste zur Arbeit zum nordwestlichen Stadtrand. Öffentlich: rund eine Stunde. Mit dem Pkw: 12 Minuten. Ich wollte in Maria Wörth (Kärnten) ein Stück Brot kaufen. Kein Bäcker, kein Supermarkt. Auch wenn ich ein Fahrrad gehabt hätte für den nächsten größeren Ort – es war regnerisch. Ich fahre mit meiner Frau manchmal in die Innenstadt (Graz) und zurück. Bus, Straßenbahn kosten 5,60 Euro (Zehnerblock) und brauchen 30 Minuten für eine Strecke (inklusive Fußmarsch – auch bei Regen). Wir hängen in den Haltegurten und erfreuen uns an den Kindern auf den Sitzplätzen mit deren interessanten Handygesprächen. Bei einem Aufenthalt von 50 Minuten kostet das 1 Euro fürs Parken, dazu 2 fürs Auto und 10 Minuten für eine Strecke (ohne Fußmarsch, trocken und ohne Lärm).

DI Wolfgang Rieger
Graz

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI