Autotest

Vom Kompakten bis zum SUV

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2010 veröffentlicht: 21.10.2010

Inhalt

  • Kleinwagen noch immer ein Hit
  • Auch Geländewagen boomen wieder

Das Geschäft mit den Autos läuft nach wie vor sehr gut. Nachdem die Verschrottungsprämie 2009 den Verkauf ange­kurbelt hatte, ging ja die Sorge um, dass 2010 ein Absturz folgen würde. Doch in diesem  ersten Halbjahr konnten sogar noch einmal um 2,2 Prozent mehr Autos verkauft wer­den als im Vergleichszeitraum des Vorjah­res.

Das freut die Autohersteller, aber nicht unbedingt auch den Autohandel. Denn hinter den guten Verkaufszahlen stecken sehr viele Kurzzulassungen durch die Händ­ler selbst. Es handelt sich also um Autos,  die nur in der Statistik als verkauft gelten und erst einmal wirklich verkauft werden müssen, üblicherweise dann mit hohem Rabatt. Davon kann man als Autokäufer profitieren.

Oberklasse wieder auf dem Vormarsch

Die Beliebtheit unterschiedlicher Fahr­zeugklassen hat sich seit Ende der Ver­schrottungsprämie deutlich verschoben. Wurden die abgewrackten Altwagen eher gegen Kleinwagen und Stadtautos ge­tauscht, so hat diese vernünftige Kategorie mittlerweile wieder etwas an Terrain ein­gebüßt, wenngleich kleine Autos mit rund einem Viertel des Marktes immer noch das beliebteste Segment darstellen.

Stark im Vormarsch sind aber Modelle der Ober­klasse, mittelgroße Geländewagen und Kompaktvans. Das hängt hauptsächlich damit zusammen, dass wieder deutlich mehr Firmenwagen angeschafft wurden.

Modellkategorien fließend

Die Einteilung der Autos in Kategorien wird immer schwieriger. Dachte Mercedes vor dreißig Jahren gerade einmal daran, mit der C­Klasse nach E­ und S­Klasse eine dritte Modellreihe einzuführen, reichen heute zwei Hände nicht mehr aus, um die Varian­ten zu zählen, vom kleinen Stadtflitzer bis zum Hardcore­Geländewagen.

Jeder Her­steller versucht, selbst seinen Massenpro­dukten ein sogenanntes Alleinstellungs­merkmal mitzugeben. Beim Skoda Superb etwa ist es die schiere Größe in Kombina­tion mit einer vernünftigen Motorisierung und moderaten Unterhaltskosten.

Der neue Hyundai ix35 hat zwar mittlerweile jede Menge direkt vergleichbare Konkur­renz, aber ohne Zweifel haben sich die  Koreaner über die kompakten SUV auf dem europäischen Markt etabliert. Und Alfa  Romeo versucht noch konsequenter als je zuvor, über das Design zu punkten

 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen

Kommentare

  • Handling
    von REDAKTION am 02.12.2010 um 17:26
    Dass der Austausch einer Lampe oder ähnliches so umständlich geworden ist, ärgert viele unserer Leser und Leserinnen. Wir werden Ihren Vorschlag gerne aufgreifen und bei nächster Gelegenheit mit unseren Testpartnern diskutieren. Was dagegen spricht: Der Autotest umfasst jetzt schon eine Fülle an Kriterien, die gar nicht alle dargestellt werden können (die Tabellen würden zu groß und unübersichtlich und damit auch wenig benutzerfreundlich). Außerdem muss Konsens mit unseren Partnerorganisationen hergestellt werden. Ihr Konsument-Team
  • Handling
    von Gernot Lauboeck am 18.11.2010 um 17:08
    Wie wäre es auch das Handling von kleinen Service-Belangen, wie Glühlampen-Wechseln, Zündkerzen-Tausch, Zugänglichkeit von Ölstab, Batterie, Nachfüllstutzen etc., also Dingen, die der Fahrer selber machen können sollte, in die Bewertung einfließen zu lassen? Wenn man, wie bei Peugeot inzwischen üblich eine Werkstatt benötigt, um ein Abblendlicht-Lämpchen zu wechseln, frag ich mich, ob der Wagen wirklich so "komfortabel" ist.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo