Autotest: Aktuelle Modelle

Viele Facetten - eine Klasse

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2007 veröffentlicht: 24.08.2007

Inhalt

  • Neue Automodelle in der Kompaktklasse
  • Skoda Fabia neu bei den Kleinwagen

Aktuelle Automodelle

Neue Modellkreationen aus Japan bereichern die Kompaktklasse (untere Mittelklasse): der Nissan Qashqai und der Toyota Auris. In Italien feiert dagegen der Fiat Bravo eine Wiederauferstehung, nachdem dem Vorgängermodell Stilo ein Erfolg versagt geblieben ist. Von den dreien kann der Auris mit 64 Prozent der möglichen Punkte das beste Ergebnis heimfahren.

Das Maß der Dinge

In dieser Klasse ist aber noch immer der VW Golf das bestimmende Maß. Das Modell 2.0 TDI Comfortline wurde im Jahr 2004 getestet und konnte damals 66 Prozent erreichen – trotz Minus bei den Abgaswerten. Eines der besten Resultate konnte allerdings ein Ford Focus erzielen: Der 1.6 TDCi mit Partikelfilter brachte es auf 74 Prozent, mit fast durchwegs guten Bewertungen. Ein Renault Mégane (1.5 dCi) kam auf 66 Prozent.

Wer bietet mehr?

Ein weiterer Kompakter in der aktuellen Testserie ist beispielsweise der Opel Astra 1.3 CDTI (65 Prozent), der gleichmäßig gut abschneidet, allerdings stört das mäßige Platzangebot für Insassen und Gepäck. Der Seat Altea XL 2.0 TDI Stylance schafft 68 Prozent: Der nur durchschnittliche Verbrauch verhindert ein besseres Endurteil. Bleibt der geliftete BMW 118d. Der Zweiliter-Dieselmotor ist deutlich sparsamer geworden (5,8 Liter im Schnitt). Er schafft damit 70 Prozent. Wermutstropfen sind die recht hohen Anschaffungskosten.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Details zu den Modellen der Kompaktklasse: Nissan Quashqai, Fiat Bravo, Toyota Auris, und im Kleinwagensegment: Skoda Fabia.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI