Bahnfahren mit dem Zweirad

Das Rad kommt (nicht) mit

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2009 veröffentlicht: 22.07.2009

Inhalt

Nicht in jeden Zug oder Bus darf das Fahrrad mit. Die Preise für den Radtransport sind unterschiedlich.

Bahn und Fahrrad garantieren einen umweltfreundlichen Ausflug. Aber nicht in jeden Zug darf man mit dem Drahtesel einsteigen. Welche Züge Fahrräder mitnehmen, ist am einfachsten über die ÖBB-Fahrplanauskunft im Internet zu erfahren: Dort kann ein Kästchen „Fahrradmitnahme“ angehakt werden, und das System schlägt nur solche Züge vor. Und wie Beschwerden zeigen, sind es nicht immer die für Radausflügler zeitlich attraktivsten.

Pech gehabt!

Das Rad muss im Zug immer selbst verladen, gesichert und beaufsichtigt werden. Fahrräder dürfen nur in den mit dem Piktogramm „Fahrrad“ gekennzeichneten Einstiegs- oder Abstellräumen (Fahrradabteil) oder in besonderen Fahrradwagen untergebracht werden. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr dürfen mit einer erwachsenen Begleitperson ein Rad mitnehmen. Eine Vorreservierung ist in Regionalzügen nicht möglich. Sind nicht genügend freie Stellplätze vorhanden – Pech gehabt!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI