Bahntarife

Ärger mit ÖBB-Vorteilscard

Seite 1 von 1

Konsument 10/2003 veröffentlicht: 19.09.2003

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 9/2003.

Ich bin Besitzer einer Vorteilscard der ÖBB (Classic, mit Railplus), die ich Anfang November 2002 gekauft habe. Versprochen wurde mir damals ein Rabatt von 45% auf alle Inlandsfahrkarten und 25% bei Auslandsfahrten (bestimmte Länder). Nun habe ich entdeckt, dass diese Vorteilscard nicht die versprochenen Vergünstigungen bringt. Bei Fahrten in Niederösterreich (und ich fahre ausschließlich in NÖ) ergeben sich meist Preisreduktionen von wesentlich weniger als 45%, da hier ein Verkehrsverbund gilt und die Preise wesentlich unter den ÖBB-Tarifen liegen. Dies wird aber bei der ÖBB verschwiegen.

Der Gipfel ist aber, dass ich die Railplus-Funktion gekauft habe und nun erfahren muss, dass für Deutschland diese Funktion gar nicht benötigt wird. Hier gelten seit 15. 12. 2002 ohnehin 25% Ermäßigung (mit Vorteilscard ohne Railplus Funktion). Mir am 7. 11. – also kurz davor – diese Funktion zu verkaufen, ohne darauf hinzuweisen, empfinde ich als Frechheit.

Ing. Günther Hell
St. Pölten

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo