Belgische Bundesbahnen

Kundendienst

Seite 1 von 1

Konsument 7/2006 veröffentlicht: 22.06.2006, aktualisiert: 28.06.2006

Inhalt

Bahnfahren soll Stress ersparen.

Auf 76 Euro Strafzahlung bestanden

Dem Argument, dass Bahnfahren Stress erspart, kann Monsieur S. nicht zustimmen, berichtet „test-achats“. Er reiste mit einem Zehnerblock, der durch das Eintragen des Datums sukzessive entwertet wird. Als er auf der dritten Fahrt einen Schreibfehler korrigierte, erregte dies die Aufmerksamkeit des Kontrollors. Obwohl logisch nachzuvollziehen war, dass es sich nur um einen Irrtum handeln konnte, und Monsieur S. sogar bereit war, eine weitere Fahrt zu lösen, bestand der Kontrollor auf 76 Euro Strafzahlung und ließ den 63-jährigen EU-Beamten von fünf „netten Herren“ aus dem Zug begleiten!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo