Citroën Österreich: Probleme mit der Heckscheibe

Keine Kulanzlösung

Seite 1 von 1

Konsument 11/2008 veröffentlicht: 23.10.2008

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigt haben und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Probleme mit defekter Heckscheibe.

Heckscheibendefekt bei C5-Kombi

Bei Herrn Erkners Citroën-C5-Kombi ging beim Betätigen der Zentralverriegelung und beim Öffnen der Fahrertür die Heckscheibe mit auf. In Internetforen las er, dass dieser Defekt bei C5-Kombis häufig sei und in Deutschland auch bei älteren Autos in Kulanz behoben würde. Herrn Erkners C5, Erstzulassung April 2003, hatte einen Kilometerstand von rund 98.000, als er Citroën Österreich kontaktierte.

Kein Erfolg

Er wurde an eine Partnerfirma verwiesen. Die konnte Herr Erkner erst einige Wochen später, bei Kilometerstand 102.500, aufsuchen. „Kulanzlösungen sind nur bis zu einem Kilometerstand von 100.000 beziehungsweise bis zu 60 Monate nach der Erstzulassung möglich“, hieß es dort. Auch unsere Intervention blieb erfolglos.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo