Crashtest

Opel Meriva

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2003 veröffentlicht: 07.02.2003

Inhalt

Ab April auf dem Markt – schon gecrasht

Der Opel Meriva – kleinerer Bruder des kompakten Vans Opel Zafira – wird Anfang April in Österreich erhältlich sein. Die Crashtestergebnisse können wir Ihnen jetzt schon präsentieren. Er schneidet recht gut ab, wenn auch im Frontaufprall eine hohe Brustbelastung gemessen wurde.

Seit unserem letzten Crashtest-Bericht in „Konsument“ 1/2003 wurden insgesamt fünf Automodelle vom EuroNCAP-Konsortium gecrasht. Viermal wurden vier Sterne vergeben, einmal nur drei Sterne. Die Ergebnisse in Kürze (gereiht nach Klassen):

  • Skoda Superb (Oberklasse): 4 Sterne/26 Punkte
  • Opel Meriva (Kompakt-Van): 4 Sterne/26 Punkte
  • BMW X5 (Offroader): 4 Sterne/31 Punkte
  • Mitsubishi Pajero Pinin (Offroader): 3 Sterne/24 Punkte
  • MG TF (Roadster): 4 Sterne/26 Punkte.

Der BMW X5 verpasste den fünften Stern um lediglich zwei Punkte und löste damit den Mercedes M-Klasse als Spitzenreiter unter den Offroadern ab.

Die Fußgängersicherheit ist generell schwach (Skoda Superb 0 Punkte), erfreuliche Ausnahmeerscheinung der Roadster MG, der dafür mit drei (blauen) Sternen bedacht wurde.

Inhalt
KONSUMENT-Probe-Abo