Diebstahl aus Parkgarage

Auto weg, wer haftet?

Seite 1 von 1

Konsument 12/2005 veröffentlicht: 11.11.2005, aktualisiert: 15.11.2005

Inhalt

Mein Auto ist aus einer Parkgarage gestohlen worden. Der Betreiber teilte mir mit, dass die Video-Überwachung seit einem halben Jahr außer Betrieb war. Muss er für diesen Fehler haften?

Vermieter trifft keine Obsorgepflichten

Nein. Der Rechtssprechung zu diesem Thema ist zu entnehmen, dass es sich beim Abstellen eines Autos in einer Parkgarage (einem so genannten Garagen-Kurzparkvertrag) um einen reinen Mietvertrag handelt. Es treffen daher den Vermieter keine Obsorgepflichten, wie dies bei Verwahrungsverträgen der Fall wäre.

Keine Haftung des Vermieters

Eine Parkgarage ist kein Aufbewahrungsraum, es wird nur der Platz für das Auto zur Verfügung gestellt, wie bei einem anderen öffentlichen Parkplatz auch. Die Pflicht des Vermieters erschöpft sich darin, den Gebrauch der Sache, also die Benützung des Abstellplatzes, zu ermöglichen. Somit gibt es auch keine Haftung.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo