Ford, Honda, Nissan, Porsche, Renault

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2012 veröffentlicht: 29.03.2012

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Ford Fiesta, Honda Civic, Nissan Juke, Micra und Patrol, Porsche Cayenne und Renault Kangoo.

  • Ford Fiesta 1,4 und 1,6 TDCi: lockerer Verschlussstopfen im Abgaskrümmer; 7 bis 11/2011, 180 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)
  • Honda Civic Type R: Bolzen des Motorlagers könnten am Kabelbaum scheuern (Kurzschlussgefahr); 2007 bis 2011; 125 Fahrzeuge in Österreich. (Honda)
  • Nissan Juke, Micra und Patrol: Treibstoffdrucksensor ungenügend befestigt, beim Juke mit Torbomotor außerdem Undichtheit an Halterung des Ladedrucksensors; 8/2009 bis 1/2012; 250.000 Fahrzeuge. (asp-online)
  • Porsche Cayenne: Frontscheinwerfer können sich lösen; 2011 und 2012; 100.000 Fahrzeuge. (dpa)
  • Renault Kangoo 2: Vorderer Sicherheitsgurt kann sich lösen (fehlende Schraubensicherung); bis 3/2010; 22.000 Fahrzeuge in Deutschland. (heise-online)

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo