Hertz Franchise Rienhoff: Autovermietung

Rechnung storniert

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2014 veröffentlicht: 17.07.2014

Inhalt

Auto gemietet, Felgen zerkratzt - wer zahlt den Schaden? - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Frau Fischer hatte gemeinsam mit einer Freundin bei Hertz Franchise Rienhoff GmbH in Wien ein Auto gemietet und wie vereinbart außerhalb der Geschäftszeiten bei der Filiale, bei der sie es übernommen hatte, zurückgestellt.

429 Euro verrechnet

Wenige Tage später erhielt Frau Fischer von Rienhoff ein Schreiben, in dem ihr für die Reparatur von zwei zerkratzten Felgen 429,02 € (!) verrechnet wurden. Frau Fischer war sich keiner Schuld bewusst. Weder sie noch ihre Freundin hatten den Schaden verursacht. Bei Übernahme hatten sie das Auto nicht auf etwaige Kratzer untersucht. Nachdem wir uns eingeschaltet hatten, stornierte Firma Rienhoff die Reparatur-Rechnung in Kulanz.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. - Sollten Sie ähnliche Konsumenten-Probleme erleben, dann wenden Sie sich am besten an unser VKI-Beratungszentrum . - Lesen Sie auch

Hier finden Sie alle unsere Artikel zum Thema www.konsument.at/mietwagen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo