Hightech Eisschaber

Den Preis nicht wert

Seite 1 von 1

Konsument 3/2002 veröffentlicht: 01.03.2002

Inhalt

Nutzlose Erfindungen aus Großbritannien

Vorbei die Zeiten, in denen man mühsam das Eis von der Windschutzscheibe kratzen musste? Mitnichten! Die von der Zeitschrift „Choice“ getesteten beheizten Eisschaber versagten kläglich. Mit dem „Hot Ice Scraper“, den man in der Mikrowelle erwärmt, schafften die Tester innerhalb von drei Minuten nicht einmal die Hälfte der Glasfläche, die sie mit einem herkömmlichen Schaber bewältigten. Nur wenig besser behauptete sich der an die Zigarettenanzünderdose angesteckte „Electric Windscreen Scraper“. Bis der ausreichend Durchblick verschafft, ist die Autobatterie vermutlich leer.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI