Honda, Hyundai, KTM/Husqvarna, Porsche, VW, Yamaha

Kfz-Rückrufaktionen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 1/2015 veröffentlicht: 23.12.2014

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Honda, Hyundai, KTM/Husqvarna, Porsche, VW und Yamaha.

  • Honda: Versagen der Kraftstoffpumpe; ANC125, MSX125, NSS300, alle 2013/2014; 500 Zweiräder in Österreich. (Honda)
  • Hyundai i30: lockere Verschraubung an der Gelenkwelle der Lenksäule; FD 2008 bzw. FDH 2011/2012; 1.000 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)
  • KTM und Husqvarna: Kolbenstangen und Schraubenkappen der Vorderradgabel fehlerhaft, KTM-Modelle EXC Six Days, Husqvarna FC, FE, TC und TE, Modelljahr 2015. (auto.de)
  • Porsche: mangelhaftes Schloss des Kofferraumdeckels; Boxster, Cayman und 911 aus 2014; 4.400 Fahrzeuge, in Österreich 31. (Spiegel Online)
  • VW mit 1,2-Liter-TDI-Motor: undichter Kraftstofffilter; VW Polo, Skoda Fabia und Roomster, Seat Ibiza, 7/2009 bis 6/2014; 32.000 Fahrzeuge. (autobild.de)
  • Yamaha MT07, MT07A: Beschädigung der Isolierschicht des Batteriekabels; 530 Zweiräder in Österreich. (ÖAMTC)
Bild: VKI