Kfz-Haftpflicht

Kehraus im Rabattparadies

Seite 1 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2002 veröffentlicht: 01.03.2002

Inhalt

  • Prämien sind generell gestiegen
  • Altverträge meist deutlich günstiger als Neuabschlüsse
  • Rabatte werden kräftig zusammengestutzt

Seltsames trug sich im vorvergangenen Jahr zu: Die Autofahrer verursachten deutlich weniger Schäden an ihren Karossen, und auch die Zahl der Verletzten und Verkehrstoten ging zurück. Die Kfz-Versicherer hingegen mussten dennoch um über 2,5 Milliarden Schilling/fast 182 Millionen Euro mehr für Schadenersatzleistungen hinblättern als im Jahr davor. Wie jeder gute Kaufmann, der einem drohenden Verlustgeschäft entgegenschlittert, machten sich die Versicherungsgesellschaften rasch an die Ursachenforschung und stießen dabei in seltener Einigkeit vor allem auf zwei Faktoren: Zum einen hatten sich demnach im Jahr davor die durchschnittlichen Reparaturkosten um 3,15 Prozent erhöht, zum anderen war bei den Schmerzensgeldzahlungen eine Steigerung von 3 Prozent festzustellen. Beide Posten machen zusammen rund 80 Prozent der Schadenersatzzahlungen aus – also die satte Mehrheit aller Kfz-Versicherungsleistungen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo