KFZ-Handel: AVD-Automobile

Gebrauchtwagenkauf

Seite 1 von 1

Konsument 10/2007 veröffentlicht: 25.09.2007

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: AVD-Automobile - Gebrauchtwagenkauf.

Gravierende Mängel

Herr Stepic hatte bei AVD-Automobile in Wien einen gebrauchten Chevrolet erstanden. Dieser hatte allerdings neben etlichen anderen gravierenden Mängeln  einen Getriebeschaden, stellten ARBÖ und eine auf amerikanische Autos spezialisierte Firma bald nach dem Kauf übereinstimmend fest. Allein die Behebung des Getriebeschadens sollte mindestens 1000 Euro kosten. Herr Stepic kontaktierte darauf hin erneut AVD-Automobile.

Leere Zusagen

Seitens der Firma wurden Herrn Stepic zunächst in Kulanz 300 Euro, schließlich aber 500 Euro Zuschuss zu den Reparaturkosten zugesagt. Das Geld wurde freilich nie überwiesen, obwohl Herr Stepic mehrfach urgierte. Und auf unsere Interventionsschreiben antwortete AVD-Automobile nicht einmal.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
8 Stimmen
Bild: VKI