KfZ: Hyundai i20, Nissan, Volvo C30

Rückrufaktionen

Seite 1 von 1

Konsument 8/2009 veröffentlicht: 27.07.2009

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Kfz Rückrufe

  • Citro ё n C4 Picasso: Verbindungsblende zwischen Windschutzscheibe und Panoramaglasdach kann sich lösen; 140 Fahrzeuge in Österreich (ÖAMTC).
  • Hyundai i20: Produktionsfehler an 15-Zoll-Stahlfelgen kann zu Reifendruckverlust führen; bis 3/2009; 580 in Österreich (ÖAMTC).
  • Nissan Micra (Typ K12): fehlerhafte Schweißung beim Fahrer-Airbag-Modul; Modelljahr 2008; 499 Fahrzeuge – 13 in Österreich (ÖAMTC).
  • Nissan Murano Z 50: Ansaugstutzen kann sich vom Zwischenresonator lösen; 2/2002 bis 2/2008; 38.000 Fahrzeuge – 420 in Österreich (APA).
  • Volvo C30, S40, V50, C70, V70 und S80 mit 2-l-Diesel: Schadhaftes Rückschlagventil beim Bremskraftverstärker; Modelljahr 2009; 9.000 Fahrzeuge – 100 in Österreich (ÖAMTC).

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo