Kompakt-Vans

Die Raumwunder

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2000 veröffentlicht: 01.11.2000

Inhalt

  • Kompaktwagen mit bis zu sieben Sitzplätzen
  • Breit, hoch oder lang – die Konzepte sind verschieden
  • Mindeststandard bei passiver Sicherheit

Minivans sind stark im Kommen – Autos mit viel Platz für Familien und variablem Laderaum. Nach dem ursprünglichen Konzept auf Basis eines Mittelklassewagens hat sich nunmehr auch die kleinere Version – auf Kompaktwagenniveau – durchgesetzt. Renault hat mit dem Scénic den Startschuss gegeben, Opel Zafira und Fiat Multipla sind mit jeweils eigenständigen Konzepten gefolgt. Eine Sonderrolle nimmt die Mercedes A-Klasse ein; mit 3,60 Metern Länge ist das Modell deutlich kürzer als die anderen, es spricht wohl eher Individualisten als Familien an. Am nächsten zum klassischen Kombi stehen die japanischen Vertreter im Test. Nur Toyota versucht mit dem Yaris Verso, neue Zeichen auf dem Van-Markt zu setzen.

KONSUMENT-Lebensmittel-Check