Kraftfahrzeug-Rückruf

VW, Honda und Jeep

Seite 1 von 1

Konsument 7/2002 veröffentlicht: 25.06.2002, aktualisiert: 26.06.2002

Inhalt

Bremsschlauchprobleme bei VW, Defekte in der Zündung bei Honda und Probleme mit Vier-Zylinder-Motoren bei Jeep.

VW Lupo/Polo: Weltweit rund eine Million Autos der Baujahre 1998 und 1999 (in Österreich 21.000) mussten zurückgerufen werden. Ein Bremsschlauch könnte porös werden, der Bremskraftverstärker in der Folge ausfallen.

Honda: 2,5 Millionen Fahrzeuge wurden zurückgerufen: Wegen eines Defekts in der Zündung könnte der Motor stocken oder absterben. In Österreich 4900 Fahrzeuge, Modelljahr 1997 bis 2000, Modelle Logo, Accord, Civic Coupé, Prelude, Shuttle und CR-V.

Jeep: Rückruf von 1,1 Millionen Jeeps (Österreich 200) mit Vier-Zylinder-Motoren (Entzündungsgefahr am Auspuff). Betroffen sind die Typen Wrangler (ab 2000) sowie Cherokee und Grand Cherokee (ab 1999).

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!