Lampentausch beim Auto: teure Angelegenheit

Kommentar von KONSUMENT-Chefredakteur Gerhard Früholz

Seite 1 von 1

Konsument 3/2010 veröffentlicht: 23.02.2010, aktualisiert: 16.03.2010

Inhalt

Was machen wir nicht alles selbst; nur beim Auto dürfen wir nicht.

Gerhard Früholz, Chefredakteur Testmagazin
Chefredakteur Gerhard Früholz

Wir schrauben ganze Schrankwände zusammen, bis die Finger bluten, greifen an der Tankstelle zum Zapfhahn, stellen uns in modernen Skihütten in Endlosschlangen beim "Selfservice" an. Das Zugticket kaufen wir am Automaten und unsere Banküberweisungen tätigen wir online, seit uns der Besuch am Bankschalter systematisch verleidet wurde.

Neuerdings kommen wir auch auf den Flughäfen dran. Beim "Self-check-in" müssen wir die Bordkarte selbst ausdrucken. Wenn wir Glück haben, hilft uns noch jemand dabei. Im Baumarkt stöbern wir selbst im Schraubenregal, bis wir gefunden haben, was wir brauchen. Auch unsere Urlaubsfotos bearbeiten und drucken wir im Alleingang.

Kein Do-it-yourself beim Auto

Do it yourself, lautet scheinbar allerorten die Devise. Doch in einem Bereich ist das Selbermachen "out" – und zwar, wenn beim Auto ein Lämpchen zu tauschen ist. Flugs ein paar Handgriffe, schon hat man auch als Nicht-Mechaniker das Problem gelöst? Von wegen! Wer Pech hat, benötigt dafür winzige Fingerchen, Werkzeug und eine spezielle Ausbildung. Also ab in die Werkstatt. Dort gelangt man beim Warten vielleicht zu der freudigen Erkenntnis: Man kann ja auch hier noch etwas selber machen – nämlich für eine Kleinigkeit eine saftige Rechnung zahlen.

Lesen Sie auch unseren Fall in der Rubrik "Hinter den Vorhang": Ford: Hohe Werkstattkosten 3/2010

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen

Kommentare

  • alles wird schon v.d.EU geregelt
    von chabron am 01.04.2010 um 18:34
    Bananenkrümmungen, Diskussioen um Marmelade oder Konfitüre, aber dass eine defekte Lampe, die durchaus während einer Fahrt "ausgehen" kann, von Jedermann/Frau an Ort und Stelle getauscht werden kann nicht da gehts vielmehr um die Abzocke der Autofahrer, dass für eine Xenon bis zu 100,- € zu berappen keine Seltenheit mehr ist, oder sogar eine Stoßstange zum Tausch einer Standlichtlampe runter muss
  • Lampentausch bei einem Passat 4/2oo6 mit Kurvenlicht
    von Siesz am 03.03.2010 um 11:28
    Die Kosten von Ford für einen Lampentausch riefen bei mir nur ein müdes Lächeln hervor. Bei einem Passat zahlen Sie € 460,- (in Worten) vierhundertsechzig - wenn ein Abblendlicht kaputt geht. Dies zu Ihrer Information
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo