Nissan, Opel, Toyota

Kfz-Rückrufaktionen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 25.07.2013

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Nissan Micra, Opel Meriva und Toyota Prius.

  • Nissan Micra: durch mangelhaften Hauptbremszylinder verlängerter Pedalweg möglich; Modell mit 1,2-Liter-Benzinmotor, 80 PS, 6/2012 bis 3/2013; 40.000 Fahrzeuge. (autobild)
  • Opel Meriva: möglicher Riss in der Lenkungszahnstange kann zum Lenkungsausfall führen; Modell 2013; 140 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)
  • Toyota Prius: Materialermüdung im Bremsdruckspeicher könnte eine verminderte Bremswirkung zur Folge haben; 10/2008 bis 10/2009; 240.000 Fahrzeuge, in Österreich 660. (AFP)

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI