Nissan und Suzuki

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2012 veröffentlicht: 28.06.2012

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Nissan Juke und Micra, Suzuki Swift.

  • Nissan Juke und Micra: undichte Kraftstoffleitung, 3/2010 bis 1/2012; 320 Fahrzeuge in Österreich. Beim Modell Juke außerdem Startversagen durch undichte Halterung des Ladedrucksensors; 3 bis 11/2011, 130 in Österreich. (ÖAMTC)
  • Suzuki Swift: Kraftstoff-Füllschlauch möglicherweise bei Montage beschädigt, Modelle mit Allrad, 2011 bis 2012. (Autobild)

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo