ÖBB: Jugendtickets

Die junge Schiene der Bahn

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2008 veröffentlicht: 23.06.2008, aktualisiert: 23.07.2008

Inhalt

Um das jugendliche Publikum über die Moped-Schwelle mit 16 und die Führerschein-Verlockung mit 18 Jahren hinaus bei der Stange beziehungsweise im Zugabteil zu halten, gibt es spezielle Angebote.

Über 280.000 "Vorteilscards <26"

Sage keiner, die Kids würden nicht auf die Bahn abfahren: Über 280.000 „Vorteilscards <26“ sind bereits im Umlauf, das sind knapp 19 Prozent aller Vorteilscards. Die „Vorteilscard <26“ kostet 19,90 Euro und bietet ein Jahr ab Ausstellungsdatum 45 bis 50 Prozent Ermäßigung auf den Standardtarif in den Zügen der ÖBB und auch der Privatbahnen (aber nicht von Zahnradbahnen). Gelöst werden kann die „Vorteilscard <26“ bis zum Tag vor dem 26. Geburtstag. Auf Wunsch kann man zusätzlich eine Kreditkartenfunktion (Mastercard) bestellen.

Hit Sommerticket

Der sommerliche Bahn-Hit unter den Jugendlichen ist seit dem Jahr 2005 das „ÖBBSommerticket“ – das es auch heuer wieder gibt. Damit können Jugendliche während der Schul-Sommerferien (Juli bis Anfang September) wochentags von 8 bis 24 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ganztägig alle Züge der ÖBB österreichweit (ausgenommen Privatbahnen und Zahnradbahnen) benutzen: um 19 Euro für alle unter 20 Jahren, um 49 Euro für die 20- bis unter 26-Jährigen. Dazu kommen noch die 19,90 Euro für die „Vorteilscard <26“ . Denn die ist Voraussetzungfür den Kauf eines ÖBB-Sommertickets. Mit dem attraktiven Sommerzuckerl will die Bahn nämlich die Vorteilscard für junge Leute bewerben und die jugendliche Kundschaft ein Jahr lang auf der Schiene halten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo