ÖBB-Österreichcard

Nur für Vielfahrer

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2007 veröffentlicht: 25.08.2007

Inhalt

Die Österreichcard berechtigt ein Jahr lang zum Fahren auf dem Schienennetz in Österreich und bietet einigen Zusatznutzen.

Für das gesamte Bahnnetz

Eine Jahresnetzkarte für das gesamte Bahnnetz in Österreich (also auch für Privatbahnen) – das ist die ÖBB-Österreichcard. Ausgenommen sind nur Zahnradbahnen, Nostalgiefahrten und der CAT zum Flughafen Wien. Extra zahlen müssen Österreichcard-Besitzer aber die Autofracht in Autoreisezügen sowie Schlaf- oder Liegewagenplätze.

Fünf Varianten

Neben dem Basisangebot Österreichcard Classic gibt es die Österreichcard Senior für Frauen ab 60 und Männer ab 65 Jahren, die Österreichcard <26 für junge Menschen unter 26 Jahren, die Österreichcard Spezial für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sowie Blinde und die Österreichcard Familie. Letzere berechtigt bis zu zwei Erwachsene und ihre Kinder bis zum Tag vor dem 15. Geburtstag zum uneingeschränkten Bahnfahren. Eltern wie Kinder erhalten eine Karte, und jeder dieser Karteninhaber kann auch alleine reisen. Alle Varianten der Österreichcard sind wahlweise für die 2. oder 1. Klasse erhältlich. Die Card ist an eine Person gebunden und nicht übertragbar. Von den rund 4500 Österreichcard-Besitzern sind übrigens 47 Prozent Nutzer der Österreichcard <26: Studentinnen und Studenten, die häufig zwischen Studien- und Heimatort pendeln.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: VKI