ÖBB: Salzburg nach Innsbruck

Tarif-Wirrwarr

Seite 1 von 1

Konsument 4/2008 veröffentlicht: 25.03.2008

Inhalt

Bei einem ÖBB-Tarif gibt es eine seltsame Diskrepanz: Mit dem Auto fährt man von Salzburg nach Innsbruck über das Deutsche Eck laut Online- Routenplaner 185 Kilometer. Die Bahn verrechnet für diese Strecke jedoch 255 Kilometer.

Des Rätsels Lösung:

Bei Korridorzügen über ausländisches Staatsgebiet gilt der Binnentarif der ÖBB. Für die Tarifkilometer wird also die Entfernung über österreichisches Staatsgebiet (Bischofshofen–Zell am See–Wörgl) herangezogen. Diese Strecke ist aber um 60 Kilometer länger.

Die ÖBB hält ihre Berechnung aber dennoch für günstiger: Ein internationaler Fahrausweis für diese Strecke käme um 3 Euro teurer. Die Bahn verweist auch darauf, dass die Fahrt über die deutsche Strecke 80 Minuten Fahrzeit spart.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI