Opel, Subaru, Volvo

Kfz-Rückrufaktionen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2014 veröffentlicht: 28.08.2014

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Opel, Subaru und Volvo.

  • Opel: Fahrerairbag löst nicht ordnungsgemäß aus; Agila-A 2001 bis 2004; 1.000 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC).
  • Subaru: Korrosion der Bremsleitungen durch Streusalz; Impreza (2008 bis 2011), Forester (2009 bis 2012), Outback (2004 bis 2009); 1,2 Mio. Fahrzeuge. (dpa)
  • Volvo: Ausfall des linken Rücklichts infolge Softwarefehler; V40 und V40 Cross Country Modelle 2013/2014; 80 Fahrzeuge in Österreich (autobild).

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo