Pegasus Elektrofahrrad

Elektrofahrräder zurückgerufen

Seite 1 von 1

Konsument 9/2010 veröffentlicht: 17.08.2010

Inhalt

„Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Pegasus Elektrofahrräder von Zweirad-Einkaufsgenossenschaft

Die Zweirad-Einkaufsgenossenschaft ZEG hat rund 11.000 Elektrofahrräder zurückgerufen. Bei einigen Rädern der Marke Pegasus ist es zu Rahmenbrüchen gekommen. Betroffen sind die Modelle Electra 1 und 2, E-Bike Li-Tec 1, E-Swing und E-Bike 1 und 2. Die Käufer wurden aufgefordert, sich bei ihrem Händler zu melden. Elektrofahrräder unterliegen auf Grund ihres höheren Gewichts (Motor und Akku) sowie der höheren Kräfte beim Bremsen einer größeren Belastung als normale Fahrräder, sie müssen daher stabiler konstruiert werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI