Renault, Porsche, Triumph, Honda

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2014 veröffentlicht: 24.04.2014

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Renault 1,5-dCi-Dieselmotoren, Porsche 911 GT3, Triumph Motorräder und Honda Motorräder.

  • Renault: inkorrekte Ausrichtung der Riemenscheibe kann zu starkem Verschleiß des Zahnriemens führen; Modelle mit 1,5-dCi-Dieselmotor; 160.000 Fahrzeuge weltweit. In Österreich waren ursprünglich (2012) 137 Fahrzeuge betroffen, im Mai 2014 gab es noch 16 Fahrzeuge, bei denen bis dahin noch keine Kontrolle des Zahnriemens durchgeführt worden ist. Die Fahrzeughalter wurden informiert. (ÖAMTC, Renault)
  • Porsche 911 GT3: Die Ursache der beiden Motorenbrände beim Modell 2014 ist nun bekannt: Ein loser Pleuel beschädigte das Kurbelgehäuse, austretendes Öl entzündete sich (siehe Kfz-Rückrufaktion 4/2014).
  • Triumph: Fehlfunktionen des Motorsteuergeräts, Trophy, Trophy SE, Tiger Explorer, Tiger Explorer XC, 2012 bis 2014; 240 Zweiräder in Österreich. (welt.de)
  • Honda: Lösen der Verschluss-Schraube der Kipphebelwelle; Modellreihen, CB500FD/FAD/ XD/XAD sowie CBR500RD/RAD, alle 2013; 522 Zweiräder in Österreich. (Honda)

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo