Turkish Airlines

Koffer mit Hochzeitskleidung verloren

Seite 1 von 1

Konsument 8/2009 veröffentlicht: 23.07.2009

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Koffer mit Hochzeitskleidung ging verloren - trotzdem nur geringe Entschädigung.

Herr Janovsky reiste in die Türkei, um Hochzeit zu feiern. Er hatte Kleidung für die Tage vor und nach dem großen Ereignis, seinen Hochzeitsanzug samt passendem Hemd und Schuhen, Filme, Ladegeräte für Handy und Filmkamera … in den Koffer gepackt und flog mit Turkish Airlines von Wien nach Istanbul. Von Istanbul aus sollte die Reise weiter nach Diyarbakir gehen. Da es dort keinen Zoll gibt, wollte Herr Janovsky schon in Istanbul seinen Koffer vom Rollband holen. Doch der Koffer war verschwunden. Herr Janovsky meldete den Verlust unverzüglich beim Lost&Found-Schalter. Er erkundigte sich in den folgenden Tagen noch etliche Male nach dem Verbleib seines Gepäcks, doch der Koffer tauchte nicht auf. Herr Janovsky musste sich für seine Hochzeit neu einkleiden. Zurück in Wien, bemühte er sich weiter, seinen Koffer ausfindig zu machen, doch dieser blieb verschwunden.

Genaue Auflistung hilft nichts

Herr Janovsky schrieb schließlich alles, was sich in dem Koffer befunden hatte, auf und schickte diese Liste mit der Forderung nach Schadenersatz an Turkish Airlines. Monate später erhielt Herr Janovsky einen Brief, in dem ihm Turkish Airlines an die 180 Euro Entschädigung anbot. Dieser Betrag hätte vielleicht gereicht, um verloren gegangene Kleidung für einen Badeurlaub zu ersetzen. Doch der Schaden, der Herrn Janovsky allein schon durch den Verlust seiner Hochzeitsausstattung entstanden war, war wesentlich höher. Er wandte sich mit der Bitte um Unterstützung an uns. Auch wir meinten, dass die gebotene Entschädigungssumme in diesem Fall viel zu gering bemessen war, und forderten Turkish Airlines auf, sie zu erhöhen. Wir hatten Erfolg: Herr Janovsky erhielt von Turkish Airlines schließlich 550 Euro Entschädigung.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo