VOR-Tarife

Unglaubliches Ausmaß

Seite 1 von 1

Konsument 9/2007 veröffentlicht: 24.08.2007

Inhalt

Ein betroffener Pendler schildert seine Erfahrungen.

1000-Euro-Grenze überschritten

Da ich als Pendler auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin, besitze ich seit zehn Jahren eine Jahreskarte im Bereich des VOR (Kernzone und zwei Außenzonen). Die Tarife wurden jedes Jahr teilweise in unglaublichem Ausmaß erhöht. Im August 1997 kostete mich die Jahreskarte umgerechnet 632,25 Euro, jetzt ist die 1000-Euro-Grenze überschritten.

Mag. Dr. Richard Böhm
St. Andrä-Wördern

Der VOR antwortete darauf:

Auch das Angebot wurde verbessert. Neben den Kosten dafür sind auch die gestiegenen Personal- und Energiekosten zu berücksichtigen. Zudem wurde zu Beginn des Verkehrsverbundes Ost-Region von einem extrem niedrigen Preisniveau ausgegangen. Auch heute liegen die Preise im europäischen Mittelfeld; in Deutschland bezahlen Sie für Zeitkarten mit vergleichbarer Gültigkeit bis zu 50, in der Schweiz bis zu 100 Prozent mehr als im VOR.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI