VW, Seat und Skoda

2,6 Mio zurückgerufen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 1/2014 veröffentlicht: 02.01.2014

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Rückrufaktion von VW.

VW hat eine der größten Rückrufaktionen veranlasst. Beim VW Tiguan (Anfang 2008 bis Mitte 2011) kann eine mangelhafte Sicherung zum Teilausfall des Lichts führen (800.000 Fahrzeuge, in Österreich 17.500). Beim Amarok (bis Juni 2013) ist es eine undichte Kraftstoffrücklaufleitung (240.000; in Öst. 3.300). Darüber hinaus wird bei allen Fahrzeugen mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetrieben (DSG) mit Synthetik-Öl ein Ölwechsel durchgeführt (1,6 Mio.). Betroffen sind fünf Konzernmarken, auch Seat und Skoda.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: VKI