Windschutzscheiben-Reparatur

Kleben lohnt

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

  • Fast alle Sprünge kann man rechtzeitig stoppen
  • Manche Betriebe reparieren sogar vor Ort

Gerade jetzt, wenn die Straßen häufig mit Eis und Schnee bedeckt sind, schätzen wir es alle sehr, dass die Streudienste von Gemeinden und Straßenmeistereien fleißig unterwegs sind. Was für die Verkehrssicherheit unumgänglich ist, stellt jedoch für den Lack und vor allem für die Windschutzscheibe Ihres Wagens eine arge Belastung dar. Wenn so ein lächerlich kleiner Kieselstein hochgewirbelt und gegen die Scheibe geschleudert wird, bleibt nur allzu oft ein Sprung zurück.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo