Winter- und Ganzjahresreifen

Eine Frage der Balance

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2011 veröffentlicht: 20.09.2011

Inhalt

Erstmals wurden Ganzjahres­reifen in einem eigenen Verfahren getestet. Die unterschiedlichen Anforderungen können sie nicht vereinen – Schwächen zeigen aber auch die Winterreifen, von denen wieder zwei Dimensionen auf den Prüfstand kamen.

Die Tatsache, dass dieses Mal nur ein einziger von insgesamt 37 Reifen komplett durch­gefallen ist, bedeutet nicht, dass es keine schlechten Autoreifen mehr gibt, es waren lediglich keine chinesischen Billigreifen im Testprogramm. Trotzdem gab es einen Ausreißer in der breiteren Winterreifen-Dimension 195/65 R15. Der serbische Trayal schoss sich mit schlechten Leistungen in fast allen Disziplinen aus dem Feld: Note „Nicht zufriedenstellend“. Einzig seine hohe Verschleißfestigkeit fiel positiv auf.

Ein weiterer Reifen, der eher durch seine Mängel als durch seine ­Talente hervorstach, ist der Falken HS439, der in beiden Dimensionen, also auch in der kleineren (175/65 R14) antrat und beide ­Male die Note „Weniger zufriedenstellend“ kassieren. Damit ist dieser Pneu nicht besser als die meisten Ganzjahresreifen (ebenfalls 175/65 R14) im Test.

Eigene Spielregeln für Ganzjahresreifen

Die Ergebnisse sind allerdings nicht hundertprozentig vergleichbar, denn für Ganzjahresreifen galten diesmal eigene Spielregeln. Bislang waren sie immer gemeinsam mit den Winterreifen getestet worden und auch völlig den Kriterien der Winterreifentests unter­geordnet.

Diesmal wurden zusätzlich die sommerlichen Schlüsseleigenschaften nach Art der Sommerreifen-Tests geprüft. Schließlich beanspruchen Ganzjahresreifen ja für sich, auch im Sommer eine gute Wahl zu sein. Das heißt im Detail: Die Tests auf trockener und nasser Fahrbahn wurden bei sommerlichen Temperaturen zur gleichen Zeit wie die Sommerreifentests durchgeführt. Die Tests auf Schnee und Eis sowie betreffend Kraftstoffverbrauch und Verschleiß erfolgten zeitgleich mit den aktuellen Winterreifentests.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Continental WinterContact TS800, Michelin Alpin A4, Dunlop SP Winter Response, Maloya Davos, Goodyear UltraGrip 8, Tecar Super Grip 7, Uniroyal MS plus 6, Vredestein Snowtrac 3, Sava Eskimo S3 +, Semperit Master-Grip, Pirelli Winter 190 Snowcontrol 3, Firestone Winterhawk 2 Evo, Ceat Formula Winter, Falken Eurowinter HS439, Continental WinterContact TS830, Goodyear UltraGrip 8, Semperit Speed-Grip 2, Dunlop SP Winter Sport 4D, Michelin Alpin A4, Pirelli Winter 190 Snowcontrol 3, Nokian WR D3, Vredestein Snowtrac 3, Barum Polaris 3, Kumho I'Zen KW23, Fulda Kristall Montero 3, Bridgestone Blizzak LM-32, Kleber Krisalp HP2, GT Radial Champiro WinterPro, Falken Eurowinter HS439, Trayal Arctica, Goodyear Vector 4Seasons, Barum Quartaris, Rigdon All Season 120, Sava Adapto, Kleber Quadraxer, Hankook Optimo 4S H730, Vredestein Quatrac 3

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
5 Stimmen

Kommentare

  • Zu wenig Info über Ganzjahresreifen
    von tez am 17.10.2011 um 12:38
    Ich hätte mir mehr Informationen und konkrete Ratschläge über den Einsatz von Ganzjahresreifen gewünscht. Dazu war mir der Artikel zu oberflächlich und kurz.
  • Falsche Dimensionen?
    von REDAKTION am 13.10.2011 um 10:18
    Die Demension 175/65 R14 ist für viele Kleinwagen geeignet. Es lohnt sich im Typenschein nachzusehen. Ihr Konsument-Team
  • Falsche Dimensionen
    von metropolis am 08.10.2011 um 11:42
    Warum wird die Dimension 175 getestet? Selbst Kleinwagen werden heute mit 195er ausgestattet.
Bild: VKI