Dach dämmen

Nur keine Lücken

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2012 veröffentlicht: 25.10.2012

Inhalt

Messer oder Elektrofuchsschwanz? Dachdämmsysteme stellen den Heimwerker vor Herausforderungen. Verschiedene Dämmmaterialien und Isoliersysteme im Vergleich.

Warme Luft steigt nach oben. Das haben wir in der Schule gelernt. Und das bekommt auch der Hausbesitzer zu spüren, der eine Immo­bilie sein Eigen nennt, die vor 1980 gebaut wurde – zu einer Zeit, als Wärmedämmung noch kein Thema war. Er spürt es zum einen an der Luftzirkulation, die in Räumen mit großen Temperaturunterschieden (kalte Wand, warmer Heizkörper) vermehrt auftritt, zum ­anderen an den Heizkosten, die in alten Bauten gegenüber neu errichteten sehr viel höher ausfallen. Wo Heizwärme mehr oder weniger ungehindert austreten kann, muss sie ständig nachgeführt werden. Isolierung ist wichtig.

Dach isolieren

Die Lösung liegt auf der Hand: die Wärmeaustrittstellen abdichten, das Dach dämmen. Es empfiehlt sich, das in einer Art Gesamtpaket zu machen, das alle Komponenten berücksichtigt – von der Gebäudehülle bis zum Heizsystem. Dieses Gesamtpaket bedeutet allerdings in der Regel auch größere Investitionen.

Selbermachen im Test

Der Umgang mit Hammer und Schrauben­zieher ist Ihnen vertraut? Gut. Sie haben bereits einmal mit Fuchsschwanz, Winkelmaß und Bandmaß gearbeitet? Noch besser. Wenn es um eine komplette thermische ­Sanierung geht, sind Spezialisten nötig. Doch bestimmte Arbeiten, die bereits zu ­einer deutlichen Reduzierung des Wärme­bedarfs führen, können passionierte Heimwerker selber durchführen. Beispielsweise die Geschoßdecke mit trittfesten Dämm­platten auslegen, womit der Wärmeabfluss nach oben gestoppt, zumindest verringert wird. Sie können – die größere Alternative – auch gleich den ganzen Dachstuhl wärme­isolieren, was ohnehin getan werden muss, wenn die Dachkammer zu einem bewohn­baren Raum umfunktioniert werden soll.

Die besten Dachdämmstoffe

Wie ist im zweiten, zugegebenermaßen ­etwas komplizierteren Fall vorzugehen? Welche Arbeitsschritte sind nötig, welche Dämmstoffe möglichst zu verwenden? Um diese Fragen zu klären, führten unsere Kollegen von der Stiftung Warentest in Deutschland eine eigene Untersuchung durch, mit einem Trupp handwerklich erfahrener Personen.

Dämmestoffe richtig verarbeiten

Traditionell (und zu Recht) werden Dämmstoffe nach ihrem Ausgangsmaterial unterschieden, nämlich danach, ob es sich im jeweiligen Fall um einen nachwachsenden Rohstoff oder etwa um ein Produkt auf Erdölbasis handelt. Diesmal sollte deren Handhabung im Fokus stehen, die ­Frage, wie leicht oder schwer sich Dachdämmstoffe ver­arbeiten lassen. Ein Aspekt, der weniger für den Profi interessant ist, aber für den Heimwerker sehr wohl.

Testergebnisse als Orientierungshilfe

In den Tabellen finden Sie die Ergebnisse der deutschen Untersuchung. Die getesteten Produkte sind nur in Ausnahmefällen mit ­jenen in Österreich ident; häufig sind die ­Angebote in den Baumärkten gar nicht näher spezifiziert, sodass sich nicht feststellen lässt, um welche Produktqualität es sich handelt. Die Testergebnisse können aber als Orientierungshilfe dienen: Mit welchen Prob­lemen müssen Sie rechnen, in welchem Rahmen bewegen sich die Preise, welche ­Unterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Isoliermaterialien?

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Knauf Insulation Easy Zwischensparrendämmrolle 035, Rockwool Klemmrock 035, Isover Klemmfilz Integra ZKF 1-032, Ursa Geo Spannfilz SF 32 Plus, 16 cm, Steico Flex Rechtecke, 16 cm, Hock Thermo-Hanf plus Matten, 16 cm, Rockwool Dämmkeil 035, Knauf Insulation Easy Untersparrendämmrolle 0,35, Rockwool Cliprock, Isover Untersparren-Klemmfilz Integra UKF 1-032, Ursa Geo Untersparrenfilz USF 32 Plus, 6 cm, Steico Flex Rechtecke, 6 cm, Hock Thermo-Hanf plus Matten, 6 cm, Proclima Dampfbremsfolie Intello plus , Siga Dampfbremsbahn Majpell 5 , Knauf Insulation Easy Dampfbremsbahn , Isover Klimamembran Vario KM Duplex UV , Ampack Dampfbremse Ampatex Resano , Rockwool Dampfbremse Intello Rockfol climate , Ursa Dampfbremse Seco Pro 2 , Tesa Dampfbremse Isofix 1

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
16 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo