Energiekosten-Stop

So geht Wettbewerb

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2014 veröffentlicht: 22.05.2014, aktualisiert: 24.07.2014

Inhalt

In der Sammelaktion Energiekosten-Stop wurden 98.000 Strom- oder Gasanbieterwechsel vollzogen.

Die größte Wechselwelle, die dieses Land je erlebt hat, konnte im April erfolgreich abgeschlossen werden. 70.000 Kunden haben in unserer Sammelaktion "Energiekosten-Stop" den Strom- und/oder den Gaslieferanten gewechselt: Nur den Stromanbieter wechselten rund 40.000 Haushalte, nur den Gasanbieter 2000, und 28.000 Haushalte haben sowohl bei Strom als auch bei Gas gewechselt – macht zusammen 98.000 Wechsel in 70.000 Haushalten. Die meisten Wechsler gab es in Wien, Niederösterreich und Ober­österreich.

98.000 Wechsel in 70.000 Haushalten

In einer einzigen Aktion haben somit mehr Haushalte den Anbieter gewechselt als noch im gesamten Jahr 2012 – da entschieden sich laut E-Control 41.000 Privatkunden für einen anderen Stromlieferanten und 21.000 für ­einen anderen Gaslieferanten - siehe Infografik.

Rekord bei der Wechselrate

Im Jahr 2013 haben die Wechselzahlen einen bisherigen Rekordwert erreicht: 78.000 Haushalte suchten sich einen neuen Stromanbieter, 31.000 einen neuen Gasanbieter. Insgesamt bedeutet das ein Plus von fast 80 Prozent ­gegenüber 2012. Schon an diesem Riesensprung im Vorjahr war die Aktion Energie­kosten-Stop nicht ganz unbeteiligt. Denn als wir Ende September 2013 unsere Aktion bekannt gaben, konnten wir allein damit den Markt in große Unruhe versetzen.

Mehr preisgünstige Angebote

Seither kommt es immer wieder zu preisgünstigen Angeboten seitens der alteingesessenen ­Energieversorger und alternativer Energie­lieferanten. Es scheint somit vorgezeichnet, dass es auch heuer wieder einen großen Sprung vorwärts geben wird.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
10 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Wien Energie reagiert mit einem 24-Monate-Fixpreis-Angebot
    von Tichy am 27.05.2014 um 17:47
    Anfang Mai 2014 hat Wien Energie ihren Gas-Kunden das oben angeführte Angebot (Erdgastarif Optima Garant) gemacht. Tja, wie soll man als "kleiner" Privatkunde die Gas-Preisentwicklung der nächsten 2 Jahre einschätzen? Hat Konsument.at hier eine Einschätzung?
  • chaotische Umstellung - mit langer Dauer
    von conz am 22.05.2014 um 20:36
    auf Grund der über 6-monatigen Wartezeit bei der vki-stromaktion haben wir uns dann doch für einen anderen -gleich günstigen- Anbieter entschließen müssen. Bitte nächstes mal solche Aktionen besser planen und vorbereiten!
Bild: VKI