Grüner Strom

David gegen Goliath

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2000 veröffentlicht: 01.03.2000

Inhalt

Erstmals sind die Landes-Strommonopole mit einem Konkurrenten konfrontiert: Die unit(e) oekostrom AG bietet österreichweit grünen Strom aus Windkraft an.

Die Liberalisierung des Strommarktes bringt ein Ende des Strommonopols, das die Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVUs) in ihrem jeweiligen Bundesland jahrzehntelang besaßen. Ein erster Mitbewerber gegen die Landesversorger ist bereits angetreten. Nicht einer der gefürchteten europäischen Großkonzerne, die den österreichischen Markt aufschnupfen wollen; sondern ein unbekannter Kleinbetrieb. Und er will nicht über einen niedrigeren Preis ins Geschäft kommen, sondern über das Umweltbewusstsein seiner Kunden. Die „unit(e) oekostrom AG“ bietet grünen Strom an, also Strom aus dezentralen erneuerbaren Energiequellen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI