Heizung

Wirkungsgrad über 100 Prozent

Seite 1 von 1

Konsument 11/2010 veröffentlicht: 12.10.2010

Inhalt

"Auf der Internetseite eines Anbieters von Gasgeräten habe ich Geräte mit einem Wirkungsgrad von über 100 Prozent gefunden. Sind solche Angaben überhaupt seriös?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Ing. Mirko Bernhard.

Mirko Bernhard (Bild: Ehrensberger)
Ing. Mirko Bernhard

Natürlich ist ein Wirkungsgrad über 100 Prozent physikalisch gesehen unmöglich und für Konsumenten verwirrend. Hier handelt es sich aber um einen rechnerischen Wert, der in der Branche üblich ist. Das ist historisch bedingt: Vor Jahren dachte noch niemand daran, dass man die Wärme aus der Abluft zurückgewinnen könnte.

Als Basis für die Berechnung des Wirkungsgrades wurde und wird der Heizwert herangezogen, der sich aus der insgesamt freigesetzten Wärme (= Brennwert) abzüglich Verdampfungswärme berechnet. Bei Brennwertgeräten, die die Abgaswärme nutzen, liegt daher der Wirkungsgrad regelmäßig über 100 Prozent. Da alle Anbieter vom Heizwert und nicht vom Brennwert ausgehen, sind die Angaben aber vergleichbar.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo