Mauertrockenlegung und Mauerentfeuchtung

Negative Erfahrung

Seite 1 von 1

Konsument 6/2008 veröffentlicht: 21.05.2008

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 3/2007.

Wirkungsloses Gerät

Vor zwei Jahren habe ich ein „Mauerentfeuchtungsgerät“ der Firma Hydropol in Freilassing/ Bayern bestellt, welches angeblich auf elektroosmotischer Basis die aufsteigende Feuchtigkeit in meiner nicht unterkellerten Erdgeschoßwohnung entfernen sollte. Die vertreibende Firma BSS BauSanierungsSysteme GmbH verspricht in ihrer Werbung „trockene Mauern oder Geld zurück“. Der Techniker der Firma BSS hat anlässlich des Einbaus des Gerätes und Probebohrungen im Mauerwerk „aufsteigende Feuchtigkeit“ festgestellt und bestätigt, dass das Hydropol-Gerät zur Mauerentfeuchtung in meinem Fall „die richtige Entscheidung“ wäre. Nach mehreren Reklamationen, da das Gerät keinerlei Wirkung zeigte und die Mauern nach wie vor feucht sind, habe ich die Firma BSS im Oktober 2007 aufgefordert, das funktionslose Gerät gemäß ihren Zusagen zurückzunehmen und den Kaufpreis von 4.560 € ohne Abzug zurückzuerstatten. Die Firma redet sich ausschließlich auf „falsches Lüftungsverhalten“ sowie „schlechtes Klima“ (heißer Sommer 2006, regenreicher Sommer 2007) aus und ist bis dato nicht dazu bereit, den Kauf rückgängig zu machen, obwohl ich bereits ein schriftliches Sachverständigengutachten eingeholt habe, welches ebenfalls die Wirkungslosigkeit des Hydropol-Gerätes bestätigt. Mittlerweile habe ich die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben.

Helga Markmann
Leopoldsdorf/M. (10. Februar 2008)

Nachdem wir auf unseren Ruf sehr bedacht sind, werden wir dieser Art der Verleumdung mit juristischen Schritten begegnen.

Gerhard Gutzat
Geschäftsführer BSS GmbH (14. April 2008)

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
5 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo