Rohr-Not-Dienst Installationen

Falscher Befund

Seite 1 von 1

Konsument 1/2008 veröffentlicht: 11.12.2007, aktualisiert: 18.12.2007

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Angeblich defektes Gerät entpuppt such als vollkommen funktionstüchtig.

Defektes Gerät?

Bei Herrn Steiners Durchlauferhitzer waren Service und Abgasmessung fällig. Er ließ einen Installateur von Rohr-Not-Dienst Installationen kommen. Nachdem dieser kurz am Gerät hantiert hatte, meinte er, es sei defekt. Vor die Wahl zwischen Reparatur und Kauf eines neuen Geräts gestellt, entschloss sich Herr Steiner unverzüglich zum Kauf und zahlte 200 Euro an.

Intervention erfolgreich

Zwei Tage später trat er schriftlich vom Vertrag zurück und forderte seine Anzahlung retour. Die Abgasmessung durch eine andere Firma ergab, dass der alte Durchlauferhitzer tadellos funktionierte. Auf unsere Interventionen erhielt Herr Steiner schlussendlich von Rohr-Not-Dienst Installationen auch seine 200 Euro zurück.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI