Solaranlagen

Benachteiligt

Seite 1 von 1

Konsument 7/2008 veröffentlicht: 25.06.2008

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 3/2008.

Unterschiedliche Förderungspolitik der Bundesländer

In diesem Artikel wird auf die lohnenden Investitionen, die durch Förderungen vermindert werden, hingewiesen. Konkret wird für eine teilsolare Raumheizung eine Förderung von bis zu 4.300 Euro angesprochen. In diesem Zusammenhang will ich auf die föderative Förderungspolitik in Österreich hinweisen. Demnach wird eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung mit 6 m² in der Steiermark mit 600 Euro gefördert. In Oberösterreich hingegen mit 1.700 Euro. Eine teilsolare Raumheizung in der Steiermark mit 1.250 Euro. In Tirol hingegen mit 3.000 Euro. Nachzulesen unter www.solarwaerme.at/EFH/Foerderungen . Ich finde, bei der Reduktion von CO2-Emissionen, wo Förderungen eine wesentliche Rolle spielen, sollten nicht einzelne Bundesländer ihre Bürger benachteiligen.

Alfred Peinsipp
Kaindorf

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo