Thermostatventile

Kleine Sparmeister

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2000 veröffentlicht: 01.10.2000

Inhalt

  • Heizkosten lassen sich um 10 bis 15 Prozent senken
  • Ein wichtiger Kostenfaktor ist die Montage

Eines haben Steuervorschreibung und Heizkostenabrechnung mit schöner Regelmäßigkeit gemeinsam: Sie fallen zu hoch aus. Zumindest empfindet das wohl jeder „normale Mensch“ so… Doch während es bei Ersterer eiserner Nerven oder eines schlauen Steuerberaters bedarf, um sie „zu drücken“, hat man es bei den Heizkosten buchstäblich selbst in der Hand: Ein Thermostatventil ist kaum größer als eine gut gewachsene Zitrone und vermag – das zeigen Erfahrungswerte – den finanziellen Aufwand fürs wohlige Temperieren der vier Wände um zehn bis 15 Prozent zu senken.
KONSUMENT-Probe-Abo