Wärmedämmung

Gut verpackt

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 10.05.2002, aktualisiert: 14.05.2002

Inhalt

Wärmedämmung lohnt sich. So gehen Sie vor.

Isolierputz reicht nicht: Ideal wäre ein k-Wert von unter 0,3. Das ist mit dem teuren Thermoputz nicht zu schaffen. Fünf Zentimeter Putz entsprechen zwei Zentimeter Polystyrol. Innendämmung weniger günstig: Sie verlieren innen Platz und brauchen eine Dampfsperre. Außerdem kann das Mauerwerk gespeicherte Wärme nicht nach innen weitergeben, das kostet im Winter zusätzlich Heizenergie. Innendämmung kann aber in Gebäuden sinnvoll sein, die selten benutzt und rasch aufgewärmt werden müssen. Verbundsystem - neu auf alt: Da wird auf die alte Fassade eine neue geklebt und/oder gedübelt. Die einzelnen Komponenten müssen optimal aufeinander abgestimmt sein, sonst gibt es gröbere Probleme. Gesamtkosten ca. 60 bis 110 €( ca. 800 bis 1500 Schilling) pro m2.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check