Baumärkte: verwirrendes Angebot

Statt kostenlosen Beratern entgeltliche Hausprofis geschickt

Seite 1 von 1

Konsument 1/2011 veröffentlicht: 17.12.2010

Inhalt

Herr D. wollte seinen Garten neu gestalten und wandte sich an die Firma bauMax.

Diese wirbt mit kostenlosen Projektberatern, die bei Planung und Umsetzung helfen. Tatsächlich erschienen bei Herrn D. Fachleute zum Ausmessen der Baustelle. Sehr perplex war der Konsument aber, als er einen Kostenvoranschlag über fast 700 Euro für die vermeintlich kostenlosen Leistungen erhielt.

Des Rätsels Lösung: bauMax bietet nicht nur kostenlose Projektberater an, sondern auch Professionisten, die Arbeiten durchführen, die der Kunde selbst nicht erledigen kann oder will, die sogenannten Hausprofis. Und deren Arbeit kostet sehr wohl etwas. Das Unternehmen spricht in diesem Fall von einem Missverständnis. Herr D. war in der bauMax-Filiale sofort an die (entgeltlichen) Hausprofis verwiesen worden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo