Blu-ray-Player

Blau ist die Zukunft

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 3/2012 veröffentlicht: 16.02.2012, aktualisiert: 26.04.2012

Inhalt

Blu-ray löst die DVD ab. Bereits um 100 Euro kann man Filme in HD-Qualität und im 3D-Format abspielen.

Der Siegeszug der Blu-ray-Disc ist nicht ­aufzuhalten. Sie lässt die DVD, die sich erst vor wenigen Jahren so richtig durchgesetzt hat (wenn sie auch schon 1996 das Licht des Marktes erblickte), bereits sehr alt aussehen. Einer deutschen Studie zufolge waren Mitte 2011 zwar noch neun von zehn verkauften Videos auf DVD gebrannt. Doch schon im Jahr 2014 sollen 71 Prozent des Umsatzes im klassischen Kaufmedienbereich mit Blu-rays erzielt werden.

HD-DVD: Weiterentwicklung eingestellt

Alternative Formate dürften chancenlos sein; so wurde die Weiterentwicklung der HD-DVD bereits im Jahr 2008 eingestellt. Man riskiert also nichts, wenn man auf ­Blu-ray setzt. Zumal die Abspielgeräte für die Discs in der Regel abwärtskompatibel sind – das heißt, man kann mit ihnen auch CDs und DVDs abspielen, ebenso Foto-CDs oder Hörbücher.

Player billig und gut

Blu-ray-Player sind seit ihrer Markteinführung 2006 deutlich billiger geworden, es gibt sie schon für weniger als 100 Euro. ­ Wobei die Qualität nicht darunter leidet, wie ein Test der deutschen Stiftung Warentest ­beweist. Sie hat neun Wiedergabegeräte und drei Recorder (inklusive Satellitenempfänger) von Markenherstellern getestet. Der teuerste Player kostet rund 215 Euro (mittlerer Preis), die Recorder gibt es ab 350 Euro. Fast alle Testkandidaten erwiesen sich als "gut", nur zwei schlossen "durchschnittlich" ab. Wobei es punkto Bild- und Tonqualität fast überhaupt keine Mängel zu beanstanden gab (ausgenommen bei der Wiedergabe von Fotos).

Aufnahmen nur auf Festplatte

Bei den Recordern ist eine Aufnahme nur auf der eingebauten Festplatte möglich. Wer etwas auf einer BD (Blu-ray-Disc) aufnehmen will, benötigt dafür einen Blu-ray-Brenner. Allerdings kann High-Definition-Material (Filme, Musik, ) wegen des sehr rigiden Kopierschutzes generell nicht ­kopiert werden.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Philips BDP5200/12, Sony BDP-S580, Philips BDP3200/12, Pioneer BDP-140, LG BD670, Panasonic DMP-BDM110, Toshiba BDX3200KE, Samsung BD-D5100, Onkyo BD-SP309, Samsung BD-D8200S, LG HR-550S, Panasonic DMR-BST701EG

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
28 Stimmen

Kommentare

  • Blu-ray
    von REDAKTION am 14.03.2012 um 18:06
    Ja, es gibt Blu-ray Laufwerke für den Computer, auch zum Aufnehmen. Meist in Kombination mit CD/DVD. Interne Laufwerke gibt es bereits ab 100 €. Videos in HD-Qualität können wegen der Kopiersperre allerdings auch damit nicht aufgenommen werden. Ihr Konsument-Team
  • Blu-ray
    von schwar42 am 14.03.2012 um 13:47
    Gibt es wie CD/DVD-Computerlaufwerke auch blu-ray Computerlaufwerke?
KONSUMENT-Probe-Abo