CDs und DVDs: Kennzeichnung

Hilfreiche Tipps

Seite 1 von 1

Konsument 3/2008 veröffentlicht: 25.02.2008, aktualisiert: 27.02.2008

Inhalt

Was muss ich beachten, wenn ich selbst gebrannte CDs und DVDs kennzeichnen möchte?

Heikle Angelegenheit

Das Bekleben und Beschreiben herkömmlicher Datenträger (CD und DVD) ist heikel. Ungeeignete Aufkleber bewirken, dass sie nicht gelesen werden können. Die Aufkleber sollten aus sehr dünner Folie bestehen und müssen exakt zentriert sein. Spezialfolien und Zentrierhilfen gibt es im Fachhandel. Beschreibt man die Datenträger mit einem normalen Permanent-Marker, können sie dadurch unrettbar ruiniert werden, wenn die enthaltenen Lösemittel bis in die Datenschicht eindringen. Spezielle CD-Marker enthalten Farbstoffe auf Wasserbasis. Inzwischen gibt es beschichtete CDs und DVDs sowie Tintenstrahldrucker, die auch solche Medien bedrucken können.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI