Digitales Fernsehen

Der Kunde muss zahlen

Seite 1 von 1

Konsument 1/2007 veröffentlicht: 09.12.2006

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 11/2006.

Kosten für DVB-T-Box, Hotline etc.

Der böse Scherz namens Gutschein – ca. 1,5 Mio Kunden benötigen eine DVB-T-Box oder einen neuen Fernseher oder einen Kabelanschluss und nicht einmal sieben Prozent dieser Kunden erhalten die Möglichkeit einer verbilligten Beschaffung – müsste eigentlich mit einer Abmeldewelle bestraft werden. Als kundenfreundliche und saubere Lösung sollte jedem bei der GIS angemeldeten Teilnehmer auf Wunsch eine DVB-T-Box kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Die Kosten weiterer Boxen für Zweitfernseher, Videorecorder etc. bleiben ja ohnedies dem Kunden (und beleben die marode Wirtschaft). Das Tüpfelchen am i ist die kostenpflichtige(!) Info-Hotline!

Dr. Friedrich Garhofer
E-Mail

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI