Digitalkameras

Auflösung von verschiedenen Faktoren abhängig

Seite 1 von 1

Konsument 11/2004 veröffentlicht: 15.10.2004

Inhalt

Bei Digitalkameras wird immer die Pixelzahl angegeben. Der Vergleich zu einem analogen Foto fehlt mir aber. Welche Auflösung hat ein Kleinbildnegativ, aufgenommen mit einer Spiegelreflexkamera?

Digitale Ausarbeitung bei analogen Bildern

Auch bei herkömmlichen Fotos erfolgt die Ausarbeitung meistens digital. Für ein Kleinbildnegativ eines Films mit 100 bis 200 ASA kann man ganz grob etwa 30 Megapixel rechnen. Im Detail hängt die Auflösung natürlich von viel mehr Faktoren ab wie Brennweite, Lichtstärke und Filmempfindlichkeit – Letzteres bestimmt maßgeblich die Korngröße des Films und damit die Auflösung.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo