Fotobatterien

Besser Billig-Blitzer

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2003 veröffentlicht: 12.12.2002

Inhalt

  • Unglaubliche Preisunterschiede
  • Qualität weitgehend gleich
  • Mangelhafte Kennzeichnung

Mit Batterien in Kameras verhält es sich wie mit Schiedsrichtern auf dem Fußballfeld: Sie sind für das Funktionieren des Ganzen unverzichtbar, sind aber am besten, wenn man sie nicht bemerkt. Werden sie „auffällig“, ist etwas nicht in Ordnung.

Batterien haben ihren Preis

„Auffällig“ ist eine Batterie erst, wenn sie keinen Mucks mehr von sich gibt: Ist ihr der Saft ausgegangen, sind alle Funktionen einer modernen Kamera stillgelegt. Da ist es schon irgendwie zu verstehen, dass auch ein so kleiner Gegenstand wie eine Batterie seinen Preis hat. Dass es (durchschnittlich) gleich sieben Euro – in den Dimensionen des altvertrauten Schillings also ein runder Hunderter – sein müssen, ist schon etwas schwerer nachzuvollziehen. Dass aber eine Batterie der Marke Varta hier (Hofer) vier Euro kostet, dort (Niedermeyer) jedoch 14(!), also fast das Vierfache, verursacht mehr als nur Kopfschütteln.

Bild: VKI